Folge 56

Wie berechne ich meinen CO2-Fußabdruck? – mit Chris Schleicher von CO2-positiv

Berechnung CO2-Fußabdruck

Chris Schleicher von CO2-positiv

Chris Schleicher hat einen wichtigen Sprung vom Banker zum CO₂ Experte gewagt und mit CO₂-positiv seine eigene Beratung gegründet, um Unternehmen bei der CO₂-Bilanzierung zu unterstützen. PHAT CONSULTING ist ein Kunde und gemeinsam im Gespräch mit Nils und Meike erklärt er, wie man als Unternehmen vorgehen soll, um seine eigenen CO₂-Emissionen zu ermitteln. Dabei ist eine valide Datengrundlage natürlich extrem wichtig. Chris ermutigt aber auch, hier mit Augenmaß vorzugehen und die Verhältnismäßigkeit im Blick zu behalten. Denn gerade kleine Unternehmen scheuen den Aufwand und wagen sich gar nicht an so ein Projekt ran. Und so kann keine tiefgründige Transformation zu mehr Nachhaltigkeit stattfinden. Daher besser im Kleinen starten als gar nicht.

Nach der Datengrundlage, werden im nächsten Schritt die größten Verursacher der Treibhausgase im Unternehmen identifiziert und geschaut, wie man diese Emissionen reduzieren oder am besten sogar vermeiden kann. Im letzten Schritt geht es dann darum, die Ausstöße, die nicht zu verhindern sind, mit hochwertigen Kompensationsprojekten auszugleichen. Klingt gar nicht so kompliziert? – Stimmt – es ist alles machbar.
Eine lohnenswerte, praxisnahe Folge für alle Unternehmen – egal welcher Größe.

Gliederung der Folge:

  • Was fasziniert dich am Thema CO₂? (03:45)
  • Warum sollte ein Unternehmen seinen CO₂-Fußabdruck überhaupt berechnen? (04:40)
  • Die Identifikation der relevanten Verbräuche ist essenziell, um sich nicht im Kleinen zu verlieren (10:07)
  • Wie gehe ich als Unternehmen die Berechnung des eigenen CO₂-Fußabdrucks an? (11:24)
  • Brauche ich für alles Daten oder gibt es auch allgemeingültige Tipps? (12:30)
  • Welche AHA-Effekte gibt es in Unternehmen bei der CO₂-Berechnung? (15:00)
  • Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Durchführung eines Emissions-Ermittlungsprojekts (16:30)
  • Wie geht es mit dem Begriff „Klimaneutralität“ weiter und wie wird man wirklich klimaneutral? (17:58)
  • Wie lange dauert so eine CO₂-Bilanzierung? (20:36)

Hier findet ihr Chris https://www.linkedin.com/in/chrisschleicher und sein Unternehmen CO2-positiv https://co2-positiv.de/

Ein gängiger Bilanzierungsstandard: Greenhouse Gas Protocol https://ghgprotocol.org/

Mehr über die Nachhaltigkeitsaktivitäten von PHAT findet hier.


Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 56. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

mentale Gesundheit Susanne Tiedemann bei CEO2 neutral

Folge 62

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf meine Mitarbeitenden? – mit Susanne Tiedemann – Fürstenberg Institut

Gesundheit und Wohlergehen sind ebenfalls integriert in die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) und stehen auch bei PHAT CONSULTING ganz oben auf der Agenda. Als Partner haben wir uns für das Fürstenberg Institut entschieden. Ihrer Mission, die mentale Gesundheit im Unternehmen zu entwickeln und zu unterstützen, unterstützt uns auf dem Weg zu einem nachhaltigen Mitarbeitermanagement.

plastikfreies Büro bei SAP

Folge 61

SAP auf dem Weg zum plastikfreien Büro – mit Sibel Wambach von SAP

Wenn SAP eine Herausforderung angeht, dann richtig. Das kann man auch beim Thema Nachhaltigkeit beobachten. Wir erhalten von Sibel Wambach einen tollen Einblick in die Initiative zur Vermeidung von Einwegplastik mit konkreten Tipps für alle, die so ein Projekt ebenfalls in ihrem Unternehmen angehen möchten.

Folge 60

CO2-Neutralität ist erst der Anfang – was kommt danach? – mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland

Alle Fakten zeigen, dass wir unbedingt nachhaltiger wirtschaften müssen, denn die planetaren Grenzen werden längst Jahr für Jahr überschritten. Warum wir das alles wissen, aber trotzdem nicht entsprechend agieren, haben wir mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland besprochen.

Nils Löwe über nachhaltige Softwareentwicklung

Folge 59

Mit nachhaltiger Softwareentwicklung gegen die Klimakrise – mit Nils Löwe von den Lionizers

Die Lionizers haben sich auf nachhaltige Softwareentwicklung spezialisiert, um mit Technik die Klimakrise zu besiegen. Von der smarten Straßenlaterne über KI-basierte Recycling-Rezepte für Stahl, erfahren wir heute mehr über energieeffiziente Produkte und ihren Entstehungsprozess.