Folge 42

Der Sustainable Procurement Pledge für mehr Nachhaltigkeit im Einkauf

Pia Pinkawa im CEO2 neutral Podcast

2019 gründeten Bertrand Conquéret (CPO von Henkel) und Thomas Udesen (CPO von Bayer) den Sustainable Securement Pledge (SPP), um ihre Mission für mehr Nachhaltigkeit im Einkauf mit möglichst vielen Mitstreitern in die Welt zu tragen. Ihr Ziel ist es, bis 2030 mindestens eine Million Mitglieder im Netzwerk zu vereinen. Denn nur gemeinsam ist dieses Ziel zu schaffen. Eines dieser frühen Mitglieder ist Pia Pinkawa. Sie ist selbst leidenschaftliche Expertin für nachhaltige Beschaffung und unterstützt dieses Vorhaben wo sie nur kann.

Wir haben uns bei CEO2-neutral schon mehrfach über nachhaltige Lieferketten unterhalten und festgestellt, wie stark der Impact im Einkauf ist, wenn Nachhaltigkeit im Unternehmen vorangetrieben werden möchte. Doch es hält sich in Teilen immer noch das Narrativ, dass es immer eine Gratwanderung zwischen Kosteneinsparung und Nachhaltigkeit. Pia hat einige schöne Beispiele parat, die zeigen, dass sich beide Ziele wunderbar vereinen lassen und so auch den letzten Zweifel in den Procurementabteilungen verschwinden. Denn Nachhaltigkeit ist längst schon Pflicht für ein Unternehmen mit Weitblick.

Der SPP ist allen offen, quer durch die Hierarchien, und zeigt, dass wirklich jeder etwas in seinem Unternehmen oder Umfeld bewegen kann.

Gliederung der Folge

  • Was ist der Sustainable Procurement Pledge? (03:18)
  • Wie kam es zur Gründung? (5:22)
  • Was sind die typischen Herausforderungen im Einkauf? (06:00)
  • Wie ist der Pledge organisiert? Wie tauscht ihr euch aus? (08:40)
  • Die unterschiedlichen Säulen des Pledges (12:22)
  • Die Wichtigkeit der Transparenz von Lieferketten (14:45)
  • Welche Richtlinien gibt es im Pledge, um sicherzustellen, dass die Mitglieder sich wirklich zu den Säulen bekennen? (17:00)
  • Sollten nachhaltige Aktivitäten auch in der Kommunikation genutzt werden? (19:00)
  • Profit schlägt Nachhaltigkeit, entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand (20:49)

Erfahre mehr über den Sustainable Procurement Pledge: https://spp.earth/

Hier geht’s zur Linkedin Gruppe des SPPs:

https://www.linkedin.com/groups/8845732/

Mehr über Pia: https://pia-pinkawa.com/

Um offiziellen Ratings von Lieferketten ging es in der Folge mit Tanja Reilly von Ecovadis:

https://ceo2neutral.podigee.io/38-nachhaltigkeitsrating-ecovadis

Und auch Juliane Michel von ISA-TRAESKO betont die Wichtigkeit von nachhaltigen Lieferketten:

https://ceo2neutral.podigee.io/9-juliane-michel-isa-traesko

Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 42. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

mentale Gesundheit Susanne Tiedemann bei CEO2 neutral

Folge 62

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf meine Mitarbeitenden? – mit Susanne Tiedemann – Fürstenberg Institut

Gesundheit und Wohlergehen sind ebenfalls integriert in die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) und stehen auch bei PHAT CONSULTING ganz oben auf der Agenda. Als Partner haben wir uns für das Fürstenberg Institut entschieden. Ihrer Mission, die mentale Gesundheit im Unternehmen zu entwickeln und zu unterstützen, unterstützt uns auf dem Weg zu einem nachhaltigen Mitarbeitermanagement.

plastikfreies Büro bei SAP

Folge 61

SAP auf dem Weg zum plastikfreien Büro – mit Sibel Wambach von SAP

Wenn SAP eine Herausforderung angeht, dann richtig. Das kann man auch beim Thema Nachhaltigkeit beobachten. Wir erhalten von Sibel Wambach einen tollen Einblick in die Initiative zur Vermeidung von Einwegplastik mit konkreten Tipps für alle, die so ein Projekt ebenfalls in ihrem Unternehmen angehen möchten.

Folge 60

CO2-Neutralität ist erst der Anfang – was kommt danach? – mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland

Alle Fakten zeigen, dass wir unbedingt nachhaltiger wirtschaften müssen, denn die planetaren Grenzen werden längst Jahr für Jahr überschritten. Warum wir das alles wissen, aber trotzdem nicht entsprechend agieren, haben wir mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland besprochen.

Nils Löwe über nachhaltige Softwareentwicklung

Folge 59

Mit nachhaltiger Softwareentwicklung gegen die Klimakrise – mit Nils Löwe von den Lionizers

Die Lionizers haben sich auf nachhaltige Softwareentwicklung spezialisiert, um mit Technik die Klimakrise zu besiegen. Von der smarten Straßenlaterne über KI-basierte Recycling-Rezepte für Stahl, erfahren wir heute mehr über energieeffiziente Produkte und ihren Entstehungsprozess.