Folge 62

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf meine Mitarbeitenden? – mit Susanne Tiedemann – Fürstenberg Institut

mentale Gesundheit Susanne Tiedemann bei CEO2 neutral

mit Susanne Tiedemann – Leitung Geschäftsbereich Arbeits- und Gesundheitsschutz Fürstenberg Institut

Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Heute widmen wir uns mal wieder dem Aspekt der nachhaltigen Mitarbeiterbindung, um langfristig eine starke Mannschaft aufzubauen. Das ist uns auch bei PHAT CONSULTING ganz wichtig, daher investieren wir schon seit Jahren in die (mentale) Gesundheit unserer Kolleg*innen.

Susanne Tiedemann, Chief Officer Business Unit Health & Safety beim Fürstenberg Institut, unser Ansprechpartner für alle Belange des Lebens, erzählt uns heute, wie sich Unternehmen aufstellen müssen, um ihre Mitarbeitenden nachhaltig aufzubauen. Denn “Gesundheit und Wohlergehen” ist nicht umsonst eins der SDGs und ist nicht erst seit der Pandemie in den Fokus gerückt. Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist essenziell für ihre Leistungsfähigkeit, daher sind Unternehmen gut beraten sich, um die entsprechenden Rahmenbedingungen zu kümmern.

Unsere Welt wird immer belastender durch Pandemie, Kriege und die Klimakatastrophen wird. Wenn dann auch noch private Probleme dazukommen, stehen viele Mitarbeitende selbst vor einer Krise. Da kann ein Gespräch mit einem Sparringspartner des Fürstenberg-Instituts sehr hilfreich sein, um den Mitarbeitenden Halt zu geben.

Ein anderer Aspekt kommt auch aus dem Arbeitsalltag: Unangenehme Gespräche für Führungskräfte, gescheiterte Projekte oder Probleme mit dem Chef müssen nicht alleine bewältigt werden. Auch da gibt es entsprechende Angebote. Und die werden immer stärker genutzt. Gerade in Unternehmen, in denen auch Führungskräfte offen damit umgehen, dass sie die Gespräche mit den Expert*innenn sehr zu schätzen wissen, nehmen die Anfragen zu.

Und solche Angebote sind auch ein tolles Element für euer Employer Branding. Potenzielle Arbeitnehmer*innen fragen vermehrt nach, welche Gesundheitsleistungen angeboten werden und beziehen dies mit in ihre Entscheidung für einen Arbeitgeber mit ein.

Gliederung der Folge:

  • Wie unterstützt das Fürstenberg-Institut Unternehmen dabei, die mentale Gesundheit der Mitarbeitenden zu fördern? (04:25)
  • Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf Mitarbeitende? (05:34)
  • Erfährt mein Arbeitgeber, wenn ich ein Angebot zur mentalen Gesundheit angenommen habe? (07:12)
  • Merkt ihr deutlich mehr Anfragen, wenn die Welt ins Wanken gerät? (08:54)
  • Sind Klimaangst und Klimawut auch Themen in eurer Beratung (11:29)
  • Was können Unternehmen tun, um ihre Mitarbeitenden in schwierigen Zeiten aufzufangen (12:41)
  • Wie kann ein Unternehmen dafür sorgen, dass die Mitarbeitenden die Angebote auch wirklich nutzen? (16:06)
  • Wie nimmt man Mitarbeitende mit, die im Homeoffice nicht arbeiten können? Wie bekomme ich trotzdem eine Mitarbeiterbindung hin? (21:28)
  • Wie lebt ihr Nachhaltigkeit im Fürstenberg Institut? (25:55)

Hier findest du Susanne bei Linkedin. Und hier geht’s zum Fürstenberg Institut

Wenn dich das Thema mentale Gesundheit interessiert, gerade auch im Hinblick auf Klimaangst, empfehlen wir dir die Folge mit Kat van Bronswijk von den Psychologists for Future.


Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 62. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

nachhaltiger Mobilfunk

Folge 65

Nachhaltiger Mobilfunk für Geschäftskunden: Ein wichtiger Baustein für nachhaltige Unternehmen – mit Alma Spribille von WEtell

Was soll denn an Mobilfunk nachhaltig sein? – Eine ganze Menge, erklärt uns WEtell Geschäftsführerin Alma Spribille. Angefangen von der Energie, mit der Mobilfunk-Dienstleistungen betrieben wird, bis zu den Endgeräten, schauen wir heute hinter die Kulissen und lernen, dass es Alma gar nicht in erster Linie um den Erfolg von WEtell geht, sondern um eine Verhaltensänderung bei den großen Konzernen.

Folge 64

Löst das Mobilitätsbudget den Firmenwagen ab? Mit Mobilitätsexpertin Sylvia Lier

Sind Firmenwagen eigentlich noch zeitgemäß? Was jahrzehntelang als Statussymbol galt, ist im Rahmen der Klimadiskussion auch in den Fokus gerückt. Mitarbeitende fragen vermehrt nach Alternativen, wie Sharingangebote oder subventionierte Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr. Das Konzept dahinter nennt sich Mobilitätsbudget.
Ein tolles Gespräch mit praktischen Beispielen, wie Unternehmen nachhaltige Mobilitätskonzepte unterstützen.

enkelfaehig Haniel

Folge 63

Das Konzept der Enkelfähigkeit von Haniel für eine lebenswerte Zukunft – ein Praxisguide für langlebige Unternehmen

Der Begriff der Enkelfähigkeit wurde geprägt vom Unternehmen Franz Haniel. Die Prinzipien für eine lebenswerte Zukunft lenken die Mitarbeitenden auf allen Ebenen. Sogar bei den Investmententscheidungen.

Doch wie schafft man es als Konzern, dass man seine Investments sogar gleichgewichtig unter den Aspekten Profitabilität und Nachhaltigkeit bewertet?

plastikfreies Büro bei SAP

Folge 61

SAP auf dem Weg zum plastikfreien Büro – mit Sibel Wambach von SAP

Wenn SAP eine Herausforderung angeht, dann richtig. Das kann man auch beim Thema Nachhaltigkeit beobachten. Wir erhalten von Sibel Wambach einen tollen Einblick in die Initiative zur Vermeidung von Einwegplastik mit konkreten Tipps für alle, die so ein Projekt ebenfalls in ihrem Unternehmen angehen möchten.