Folge 69

Nachhaltige Logistik: Wie schafft man nachhaltige Bausteine im Transportgeschäft? mit Isa Kohn von Rhenus Logistics

nachhaltige-logistik-Rhenus

Die Logistik hat es naturgemäß schwer emissionsarm zu arbeiten. Denn aktuell sind noch viele schwere Transportmittel nicht mit emissionsfreien Antrieben zu nutzen.

Isa Kohn von Rhenus Logisics schreckt das nicht ab. Sie findet trotz erschwerten Bedingungen immer wieder neue Projekte, um den Fußabdruck von Rhenus zu verkleinern. Und das mit einem tollen Erfolg, der das Team immer wieder motiviert. So konnte das Logistikcenter „The Tube“ in Tilburg einen Breeam Score von 99,4 % erreichen. Das gelang durch eine konsequente Zusammenarbeit von diversen Spezialisten und eine ganzheitliche Planung, die sich voll auf Nachhaltigkeitsaspekte konzentrierte.

Learnings der Folge:

  • Auch Unternehmen, deren Geschäftsmodell ursprünglich nicht nachhaltig ist, finden viele Wege, um klimafreundlicher zu arbeiten.
  • In der Logistik sind viele Transportwege auf einem guten Weg, doch gerade investitionsintensive und langlebige Transportmittel, wie Binnenschiffe können nicht kurzfristig erneuert werden
  • Gemeinsam ist es zu schaffen: Großprojekte, wie neue Läger plant man am besten mit möglichst vielen Parteien und setzt vorher schon ein (Nachhaltigkeits-) Ziel fest.

Gliederung der Folge:

  • Wo liegen die größten Herausforderungen in der Logistik? (03:57)
  • Welche Herausforderungen gibt es bei den unterschiedlichen Transportwegen? (06:40)
  • Gibt es wirklich weniger Druck auf Nachhaltigkeit im B2B als in B2C? (09:57)
  • Wie schafft ihr intern bei Rhenus Logistics die Transformation? (11:31)
  • Was würde euch helfen, um noch schneller zu werden? (12:45)
  • Könnt ihr schon euren Fußabdruck als Logistiker genau berechnen oder sind da noch zu viele Ungenauigkeiten? (14:27)
  • Wie nehmt ihr eure eigenen Mitarbeitenden mit? (16:14)
  • Wie sieht das Logistiklager der Zukunft aus? (17:35)
  • Was sind die nächsten Themen für Rhenus Logistics? (22:31)
  • Wo ist Nachhaltigkeit bei Rhenus Logistics im Organigramm angesiedelt? (24:35)

Isa bei Linkedin.

Hier gehts zum Nachhaltigkeitsbereich von Rhenus.


Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 69. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

nachhaltigkeitsworkshop quäntchen + glück

Folge 68

Wie gestaltet man einen Nachhaltigkeitsworkshop mit den 17 Sustainability Development Goals (SDGs)? | A.Groos + J.Chromy

Wie begegnet man dem Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen? Wo fängt man an, wie nimmt man die Mitarbeitenden mit? Mit diesen Fragen haben wir uns heute mit Anna Groos und Jacob Chromy von quäntchen + glück beschäftigt. Sie haben in ihrer Innovationsberatung schon viele Jahre Nachhaltigkeit auf der Agenda, aber hatten das Gefühl, dass es irgendwie noch besser gehen kann.

Abfall-Entsorgung-Recycling

Folge 67

Wie die Entsorgungswirtschaft ihren Beitrag zu mehr Klimaschutz leistet – mit Jan-Dirk Verwey

Wir tauchen heute in einen spannenden Teil der Kreislaufwirtschaft ein: Wir sprechen mit Jan-Dirk Verwey von den Entsorgungsbetrieben Lübeck über die Rolle von Anfall auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Denn im Müll steckt mit dem richtigen Recycling ein unglaubliches Potenzial. Das sieht man auch darin, dass die Entsorgungsbetriebe durch CO₂-Gutschriften inzwischen sogar klimapositiv arbeiten. Doch das ist dem Team noch nicht genug…

Green Washing Flip

Folge 66

Wie deckt ihr Green Washing auf? – mit Felix Rohrbeck von Let’s Flip

Wir sprechen mit Investigativ-Journalist Felix Rohrbeck von Flip, dem Newsletter-Magazin für eine bessere Wirtschaft. Das bekannteste Projekt ist wohl die Sneakerjagd bei der das Recyclingversprechen von Turnschuhen untersucht wurde, in dem aussortierte Sneaker von Jan Delay oder Louisa Dellert per GPS verfolgt wurden. Das Ergebnis war mehr als enttäuschend, denn von Recycling kann keine Rede sein, dafür aber von klassischem Green Washing. Ein Einzelfall? Leider nein!

nachhaltiger Mobilfunk

Folge 65

Nachhaltiger Mobilfunk für Geschäftskunden: Ein wichtiger Baustein für nachhaltige Unternehmen – mit Alma Spribille von WEtell

Was soll denn an Mobilfunk nachhaltig sein? – Eine ganze Menge, erklärt uns WEtell Geschäftsführerin Alma Spribille. Angefangen von der Energie, mit der Mobilfunk-Dienstleistungen betrieben wird, bis zu den Endgeräten, schauen wir heute hinter die Kulissen und lernen, dass es Alma gar nicht in erster Linie um den Erfolg von WEtell geht, sondern um eine Verhaltensänderung bei den großen Konzernen.