Refurbished Hardware: Mit aufbereiteten Produkten in eine nachhaltige Zukunft | mit Christopher Sweetsir von Techbuyer

Refurbished Hardware von Techbuyer

Unsere Learnings aus der Folge:

  • Refurbished Hardware hat einen großen Hebel im Hinblick auf CO2-Reduktion und Rohstoffknappheit
  • Die Rahmenbedingungen, z.B. bei öffentlichen Ausschreibungen, erschweren eine Vergrößerung des Sekundärmarktes
  • Hardware gilt weiterhin als Statussymbol in Unternehmen und wir müssen hier noch stark am Mindset arbeiten

Nur 4% der deutschen Unternehmen setzen auf refurbished Hardware. In Anbetracht des riesigen Potenzials noch viel zu wenig. Denn laut einer McKinsey Studie sind Endgeräte für 1/3 der Emissionen zuständig.

Daher wollen wir uns heute noch mal dem Thema widmen. Christopher Sweetsir von Techbuyer ist zu Gast und berichtet von dem enormen Hebel von aufbereiteter Hardware. Und ermutigt alle, sich genau zu überlegen, welche Anforderungen man wirklich an seine Endgeräte hat. Denn die refurbished Produkte sind in der Regel genauso gut, wie Neuware, sodass man als Nutzer eigentlich keine Abstriche machen muss. Doch Regularien und auch Status hält Unternehmen oftmals noch zurück, sich wirklich mit dem Thema zu beschäftigen. Denn es warten Hürden, wie Datenschutz und Recycling. Doch mit dem richtigen Experten an der Seite ist der Prozess recht niedrigschwellig aufgesetzt. Und wenn man den Mitarbeiten wirklich mal erklärt, welchen Beitrag sie leisten können, wenn sie ihr Endgerät noch eine Weile länger nutzen, wird man sicherlich noch mehr Fans von aufbereiteten Produkten finden.

Gliederung der Folge:

  • Warum sollten Unternehmen auf refurbished Produkte setzen? (03:36)
  • Wie hoch ist der Anteil an refurbishter Hardware im Unternehmen? (04:48)
  • Ist den Unternehmen das Potenzial von aufbereiteten Geräten bewusst? (06:59)
  • Ist Produktleasing immer noch Standard? (09:38)
  • Was müsste sich an den Rahmenbedingungen für Unternehmen ändern, damit sich mehr Unternehmen für Produkte aus dem Sekundärmarkt entscheiden? (14:00)
  • Der Hebel über kritische Rohmaterialien die eigene Hardware zu clustern (17:55)
  • Was ist der nächste Schritt für Techbuyer? (19:48)
  • Was macht man mit alten Endgeräten? (23:56)

Falls euch das Thema interessiert, hört euch gerne noch mal die Folge mit Rainer Karcher von Siemens an.


Christopher bei Linkedin.

Blog zum IEEE-Paper

https://www.techbuyer.com/de/blog/techbuyer-bahnbrechende-server-studie-wird-weltweit-fuhrenden-akademischen-arbeit-veroffentlicht

Darunter sind auch Links zu unserer Software Interact und das IEEE Paper als Download.

Mehr über Right to repair:

https://www.techbuyer.com/de/blog/was-ist-das-recht-auf-reparatur

Partnerschaften, Knowledge Transfer Projekt etc.https://www.techbuyer.com/de/nachhaltige-it-forschung-und-partnerschaften


Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback auf Linkedin.

Hier kannst du Nils und Meike kontaktieren.

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 80. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

Folge 84

Wie bilde ich Nachhaltigkeitsexpert:innen für mein Unternehmen aus? | mit Lena Schrum von aware_Academy

Für eine erfolgreiche Transformation zu einem nachhaltigen Unternehmen braucht es alle Mitarbeiter:innen auf allen Hierarchieebenen, davon ist Lena Schrum von der aware_Academy überzeugt. Da alle Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Wissensständen daher kommen, bietet aware maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramme an, um vom Anfänger bis zum Experten alle mitzunehmen und einen echten Mehrwert zu bieten. Denn nur so bleiben die Mitarbeiter:innen auch am Ball und kommen am Ende dann auch ins Handeln.

Nachhaltigkeitskommunikation mit planeed

Folge 83

Wie kann ich transparent und einfach meine Nachhaltigkeitsaktivitäten kommunizieren? – mit Aly Sabri von planeed

Bei der Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen sind viele Unternehmen vorsichtig. Denn Green Washing Vorwürfe sind nicht selten und können einen großen Schaden anrichten. Umso wichtiger, dass sich auch hier Standards etablieren, die es einzelnen Stakeholdern erleichtert transparent und verständlich Informationen zu erhalten, die im besten Fall dann sogar auch vergleichbar ist. Genau hier setzt planeed an. Als soziales Netzwerk kann es sowohl für interne Zwecke als auch für die externe Kommunikation genutzt werden.

Nils Mönkeberg über den Master of Sustainability an der HSBA

Folge 82

Master of Sustainability – Eine Investition in Weiterbildung, die sich lohnt | mit PHATtie Nils Mönkeberg

Das Thema Fachkräftemangel ist auch bei Nachhaltigkeitsexpert:innen eine stetig wachsende Herausforderung. Obwohl es bereits zahlreiche Studiengänge gibt, wird es nicht reichen nur auf Young Professionals zu setzen. Denn Nachhaltigkeit ist so ein begeisterndes Feld, in dem auch erfahrene Mitarbeiter:innen viel Herzblut und Leidenschaft mitbringen. Daher sprechen wir heute über den berufsbegleitenden Master “Digital Transformation & Sustainability” an der Hamburg School of Business Administration (HSBA).

Saubere Sache Hamburg - Sauberes Wasser

Folge 81

Was braucht es eigentlich wirklich? Einen Zugang zu sauberem Wasser – mit Tamara Will und Katrin Kilianski

Heute geht es noch mal um das Thema Wasser und zwar um sauberes Wasser. Dazu haben wir uns die zwei Expertinnen von Saubere Sache Hamburg eingeladen. Tamara Will und Katrin Kilianski haben das Bildungsprojekt für Schulen und Kitas gestartet und bringen den Kindern über selbst hergestelltes Waschmittel viele Aspekte von Nachhaltigkeit näher. Das Vorgehen findet auch in Unternehmen Anklang, denn über das Thema Wasser, kann man noch einmal ganz anders seine Mitarbeitenden für mehr Nachhaltigkeit sensibilisieren.