Folge 58

Regeneratives Wirtschaften als Zukunftsstrategie | mit Prof. Dr. Stephan Hankammer von der Alanus Hochschule

Regeneratives Wirtschaften Prof Dr. Stephan Hankammer

mit Prof. Dr. Stephan Hankammer von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

In unserem heutigen Gespräch haben wir uns Prof. Dr. Stephan Hankammer von der Alanus Hochschule eingeladen. Stephan ist Experte für nachhaltige Unternehmensführung und Entrepreneurship und schlägt für uns die Brücke zwischen Forschung und Praxis. Denn die braucht es, um möglichst schnell eine Transformation herbeizuführen. Denn wir befinden uns nicht mehr in der Situation, wo wir mit moderaten Anpassungen am bestehenden System ausreichend positive Effekte auf den Klimawandel erreichen können, sondern die Unternehmen müssen sich grundsätzlich auf regeneratives Wirtschaften einstellen. Er ermutigt uns radikal zu denken, denn wann immer die Zeit knapp ist, braucht es tief gehende Impulse.

Stephan gibt uns auch einen Einblick darüber, wie wir als Unternehmen den Fachkräftemangel für Nachhaltigkeitsexperten durch Training-on-the-job und fachspezifische Weiterbildungen entgegenwirken können. Denn nur durch zukünftige Uniabsolventen wird der Bedarf in den kommenden Jahren nicht befriedigt werden können. Doch gemeinsam werden die Mitarbeitenden die Transformation schaffen können, z. B. indem sie sich zu Greenteams formieren und bottom-up den Druck im Unternehmen erhöhen. Zum einen als frisch ausgebildete Changeagents, die als Ideengeber bestehendes hinterfragen und Veränderungen anstoßen können, zum anderen als intrinsisch motivierte Nachhaltigkeits-Experten, die mit viel Fachwissen das Unternehmen grundlegend neu aufstellen können.

Gliederung der Folge:

  • Warum müssen wir radikal denken, um Unternehmen nachhaltiger zu gestalten? (04:12)
  • Wie lerne ich radikaler zu denken? (05:39)
  • Wie bringt man Studenten dazu radikal zu denken, wie schafft man es im Unternehmenskontext? (07:08)
  • Wachstumsparadigma vs. regeneratives Denken (08:06)
  • Welche Rolle können junge Menschen spielen, um Transformation zu schaffen? (16:37)
  • Wie lösen wir den Fachkräftemangel beim Thema Nachhaltigkeit? Was kann Lehre da unterstützend leisten? (19:25)
  • Wie können Mitarbeitende sich selbst weiterentwickeln? (22:27)
  • Wie können Universitäten Unternehmen unterstützen, um radikaler zu denken (24:15)
  • Sind B-Corp oder Gemeinwohlökonomie (GWÖ) ein Teil der Lösung? (25:43)
  • Wo wird im Unternehmen Nachhaltigkeit gemacht? Wer ist der Treiber?(28:38)

Stephan bei Linkedin.

Artikel: PwC schafft 100.000 Stellen weltweit im Nachhaltigkeitsbereich:

Unsere Folgenempfehlung zum Thema GWÖ mit inoio und mit Mick Petermann und zur Graswurzelbewegung der Deutschen Telekom.


Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 58. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

Folge 84

Wie bilde ich Nachhaltigkeitsexpert:innen für mein Unternehmen aus? | mit Lena Schrum von aware_Academy

Für eine erfolgreiche Transformation zu einem nachhaltigen Unternehmen braucht es alle Mitarbeiter:innen auf allen Hierarchieebenen, davon ist Lena Schrum von der aware_Academy überzeugt. Da alle Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Wissensständen daher kommen, bietet aware maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramme an, um vom Anfänger bis zum Experten alle mitzunehmen und einen echten Mehrwert zu bieten. Denn nur so bleiben die Mitarbeiter:innen auch am Ball und kommen am Ende dann auch ins Handeln.

Nachhaltigkeitskommunikation mit planeed

Folge 83

Wie kann ich transparent und einfach meine Nachhaltigkeitsaktivitäten kommunizieren? – mit Aly Sabri von planeed

Bei der Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen sind viele Unternehmen vorsichtig. Denn Green Washing Vorwürfe sind nicht selten und können einen großen Schaden anrichten. Umso wichtiger, dass sich auch hier Standards etablieren, die es einzelnen Stakeholdern erleichtert transparent und verständlich Informationen zu erhalten, die im besten Fall dann sogar auch vergleichbar ist. Genau hier setzt planeed an. Als soziales Netzwerk kann es sowohl für interne Zwecke als auch für die externe Kommunikation genutzt werden.

Nils Mönkeberg über den Master of Sustainability an der HSBA

Folge 82

Master of Sustainability – Eine Investition in Weiterbildung, die sich lohnt | mit PHATtie Nils Mönkeberg

Das Thema Fachkräftemangel ist auch bei Nachhaltigkeitsexpert:innen eine stetig wachsende Herausforderung. Obwohl es bereits zahlreiche Studiengänge gibt, wird es nicht reichen nur auf Young Professionals zu setzen. Denn Nachhaltigkeit ist so ein begeisterndes Feld, in dem auch erfahrene Mitarbeiter:innen viel Herzblut und Leidenschaft mitbringen. Daher sprechen wir heute über den berufsbegleitenden Master “Digital Transformation & Sustainability” an der Hamburg School of Business Administration (HSBA).

Saubere Sache Hamburg - Sauberes Wasser

Folge 81

Was braucht es eigentlich wirklich? Einen Zugang zu sauberem Wasser – mit Tamara Will und Katrin Kilianski

Heute geht es noch mal um das Thema Wasser und zwar um sauberes Wasser. Dazu haben wir uns die zwei Expertinnen von Saubere Sache Hamburg eingeladen. Tamara Will und Katrin Kilianski haben das Bildungsprojekt für Schulen und Kitas gestartet und bringen den Kindern über selbst hergestelltes Waschmittel viele Aspekte von Nachhaltigkeit näher. Das Vorgehen findet auch in Unternehmen Anklang, denn über das Thema Wasser, kann man noch einmal ganz anders seine Mitarbeitenden für mehr Nachhaltigkeit sensibilisieren.