Folge 51

Wie Realutopien Mitarbeitende zu mehr Nachhaltigkeit bringt – mit Stella Schaller

Stella im CEO2neutral Podcast

Warum schaffen manche Unternehmen die Transformation zu einem nachhaltigen Unternehmen und andere nicht? Stella Schaller, Gründerin von Reinventing Society und Transformationsforscherin, ist sich sicher, dass es für einen gelungenen Wandel mehr braucht als nur die technische Umsetzung, beispielsweise durch CO₂ Einsparungen über Prozessänderungen. Stelle ist fest davon überzeugt, dass es zum Erfolg das richtige Mindset braucht, sowie emotionale, kulturelle und geistige Voraussetzungen. Doch wie hebt man sein Team diese Ebene?
Stella arbeitet mit Realutopien, um dieses Ziel zu erreichen. Dabei kreieren die Mitarbeitenden eine gemeinsame, unerreichbare Utopie, entwickeln dann aber eine pragmatische, erreichbare Version, eine Realutopie.
Typische Fragestellungen sind: Wie wollen wir arbeiten, wofür möchten wir stehen? Und ganz wichtig: Wie fühlt sich so eine schöne neue Welt an? Durch die Entwicklung von klaren Bildern setzt sich unterbewusst schon einiges von der neuen Vision fest. Und das hilft den Mitarbeitenden dabei auch kräftezehrende und zähe Phasen im Change Prozess durchzustehen. Denn sie können visualisieren, wofür sie es tut.
Gerade in Krisenzeiten können Utopien auch Hoffnung schenken. Aber nicht nur dafür sind Utopien hilfreich. Auch als Konzept für stärkeres Teambuilding oder für Out-of-the-box Denken haben sich Utopien bewährt. Ein wirklich spannendes Konzept, um Unternehmen auf der Reise zu mehr Nachhaltigkeit zu begleiten.

Gliederung der Folge

  • Wofür braucht man Utopien im Rahmen von Nachhaltigkeitstransformation? (03:40)
  • Wie Utopien die Selbstwirksamkeit stärken kann (4:30)
  • Braucht man Utopien überall? (06:40)
  • Abgrenzung von Utopien und Realutopien (09:00)
  • Wie kann ich als Unternehmen eine Utopie entwickeln? (10:49)
  • Welche Themen wollen Unternehmen mit einer Utopie angehen? (13:00)
  • Utopien gehen Top-Down, aber auch durch Mitarbeitende getrieben (15:42)
  • Wie kann man Utopien visualisieren? (19:10)

Stella bei Linkedin: https://www.linkedin.com/in/stella-schaller-207528a8/
Mehr über ihre Arbeit bei Reinventing Society: https://www.realutopien.de/

Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 51. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

mentale Gesundheit Susanne Tiedemann bei CEO2 neutral

Folge 62

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf meine Mitarbeitenden? – mit Susanne Tiedemann – Fürstenberg Institut

Gesundheit und Wohlergehen sind ebenfalls integriert in die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) und stehen auch bei PHAT CONSULTING ganz oben auf der Agenda. Als Partner haben wir uns für das Fürstenberg Institut entschieden. Ihrer Mission, die mentale Gesundheit im Unternehmen zu entwickeln und zu unterstützen, unterstützt uns auf dem Weg zu einem nachhaltigen Mitarbeitermanagement.

plastikfreies Büro bei SAP

Folge 61

SAP auf dem Weg zum plastikfreien Büro – mit Sibel Wambach von SAP

Wenn SAP eine Herausforderung angeht, dann richtig. Das kann man auch beim Thema Nachhaltigkeit beobachten. Wir erhalten von Sibel Wambach einen tollen Einblick in die Initiative zur Vermeidung von Einwegplastik mit konkreten Tipps für alle, die so ein Projekt ebenfalls in ihrem Unternehmen angehen möchten.

Folge 60

CO2-Neutralität ist erst der Anfang – was kommt danach? – mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland

Alle Fakten zeigen, dass wir unbedingt nachhaltiger wirtschaften müssen, denn die planetaren Grenzen werden längst Jahr für Jahr überschritten. Warum wir das alles wissen, aber trotzdem nicht entsprechend agieren, haben wir mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland besprochen.

Nils Löwe über nachhaltige Softwareentwicklung

Folge 59

Mit nachhaltiger Softwareentwicklung gegen die Klimakrise – mit Nils Löwe von den Lionizers

Die Lionizers haben sich auf nachhaltige Softwareentwicklung spezialisiert, um mit Technik die Klimakrise zu besiegen. Von der smarten Straßenlaterne über KI-basierte Recycling-Rezepte für Stahl, erfahren wir heute mehr über energieeffiziente Produkte und ihren Entstehungsprozess.