Folge 45

Mit starken Netzwerken zu mehr Nachhaltigkeit – mit Yvonne Zwick vom B.A.U.M.e.V.

Yvonne im CEO2neutral Podcast

Ihr eigener Weg begann 1996 mit der Studie “Zukunftsfähiges Deutschland” vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) und Misereor. Begeistert vom großen Denken startete Yvonne Zwick ihren eigenen Weg im Rat für Nachhaltige Entwicklung. Nun rutscht sie etwas näher an die Wirtschaft als Vorsitzende des Vorstands vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e. V. (B.A.U.M. e.V.) und hat viele Pläne für mehr Nachhaltigkeit in der Unternehmenswelt.

Yvonne steht für ein Miteinander und wünscht sich weniger Silodenken. Denn wie schon zahlreiche Gäst*innen vor ihr, spricht sie sich aus für das Credo “Alle müssen gemeinsam anpacken”, um die große Herausforderung der nachhaltigen Wirtschaft zu meistern. Und das geht in Netzwerken ganz wunderbar. Die Mitgliedsunternehmen sollen voneinander und miteinander lernen – gerade im Bereich der Nachhaltigkeit steht das Konkurrenzdenken nicht im Vordergrund, sondern das höhere Ziel. Und auch da geht B.A.U.M einen neuen Weg und öffnet sich auch für Nicht-Mitglieder, um auch hier mehr auf Reichweite zu gehen als auf Exklusivität. Gerade auch um gegen die starken Lobbyisten anzukämpfen, die sich immer wieder auf Kosten beziehen und mit ihrer Lobbyarbeit das Narrativ “Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist teuer und anstrengend” befeuern, hilft Aufklärung in der breiten Masse.

Der Verband vereint zahlreiche namhafte Unternehmen, die bereits sehr weit in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie sind. Bei Ökopionieren wie Alnatura, Voelkel oder Lebensbaum kommt es vielleicht natürlicher aus der Firmen DNA. Während andere Firmen, wie Procter & Gamble oder Porsche bereits einen eigenen Nachhaltigkeitsrat initiieren (CHECK) oder Rewe sogar mit einer grünen Kreditlinie an den Start geht. Diese vielfältigen Projekte zeigen, wie stark jedes Mitglied seinen Beitrag zum Netzwerk leisten kann.

Auch mit Anfängern ist Yvonne sehr milde: Anstatt immer wieder den Greenwashing Vorwurf herauszuholen, möchte sie ermutigen, einfach anzufangen und sich da auch ruhig nicht schwierigsten Zertifizierungen vorzunehmen, sondern auch ruhig beim niedrigschwelligen ESG Standard anzusetzen. Denn jeder Schritt in die richtige Richtung hilft.

Gliederung der Folge:

  • Wie kam Yvonne Zwick zur Nachhaltigkeit und was hat das mit der Studie “zukunftsfähiges Deutschland” vom BUND und Misereor zu tun (03:06)
  • Yvonnes ganz persönlicher Blick auf den Verband und Motivation so einen Job anzutreten (06:20)
  • Welche Beweggründe gibt es für die Mitglieder beim B.A.U.M. e.V. ?(09:28)
  • Eine Liste von Unternehmen im Verband und ihre aktuellen Projekte (11:00)
  • Wie funktioniert das Netzwerk? (13:30)
  • Das sind Yvonnes Pläne als neue Vorsitzende für B.A.U.M. e.V. (14:30)
  • Was wünscht sich Yvonne von anderen Verbänden und Wirtschaftsinitiativen (18:00)
  • Wie lebt B.A.U.M. e.V. Nachhaltigkeit im eigenen Verband? (21:30)
  • Wie kriegt man die Unternehmen stärker in die Pflicht (29:30)

Hier geht’s zu Yvonne.
Erfahrt noch mehr über B.A.U.M. e.V
https://www.baumev.de/

Wir, Meike & Nils von PHAT CONSULTING, freuen uns über euer Feedback: https://www.linkedin.com/showcase/ceo2-neutral/

Das sind Nils https://www.linkedin.com/in/nils-langemann/ und

Meike https://www.linkedin.com/in/meike-müller-573247140/

Oder meldet euch direkt bei uns in Hamburg:

PHAT CONSULTING 040 – 226 383 100, nachhaltig@phatconsulting.de

Viel Spaß bei der 45. Folge von CEO2-neutral!

Musik: Michael Ahlers, Scribbles: Michael Kutzia

Mehr zum Thema:

mentale Gesundheit Susanne Tiedemann bei CEO2 neutral

Folge 62

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hinblick auf meine Mitarbeitenden? – mit Susanne Tiedemann – Fürstenberg Institut

Gesundheit und Wohlergehen sind ebenfalls integriert in die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) und stehen auch bei PHAT CONSULTING ganz oben auf der Agenda. Als Partner haben wir uns für das Fürstenberg Institut entschieden. Ihrer Mission, die mentale Gesundheit im Unternehmen zu entwickeln und zu unterstützen, unterstützt uns auf dem Weg zu einem nachhaltigen Mitarbeitermanagement.

plastikfreies Büro bei SAP

Folge 61

SAP auf dem Weg zum plastikfreien Büro – mit Sibel Wambach von SAP

Wenn SAP eine Herausforderung angeht, dann richtig. Das kann man auch beim Thema Nachhaltigkeit beobachten. Wir erhalten von Sibel Wambach einen tollen Einblick in die Initiative zur Vermeidung von Einwegplastik mit konkreten Tipps für alle, die so ein Projekt ebenfalls in ihrem Unternehmen angehen möchten.

Folge 60

CO2-Neutralität ist erst der Anfang – was kommt danach? – mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland

Alle Fakten zeigen, dass wir unbedingt nachhaltiger wirtschaften müssen, denn die planetaren Grenzen werden längst Jahr für Jahr überschritten. Warum wir das alles wissen, aber trotzdem nicht entsprechend agieren, haben wir mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland besprochen.

Nils Löwe über nachhaltige Softwareentwicklung

Folge 59

Mit nachhaltiger Softwareentwicklung gegen die Klimakrise – mit Nils Löwe von den Lionizers

Die Lionizers haben sich auf nachhaltige Softwareentwicklung spezialisiert, um mit Technik die Klimakrise zu besiegen. Von der smarten Straßenlaterne über KI-basierte Recycling-Rezepte für Stahl, erfahren wir heute mehr über energieeffiziente Produkte und ihren Entstehungsprozess.